// Set to the same value as the web property used on the site var gaProperty = 'UA-36323355-1'; // Disable tracking if the opt-out cookie exists. var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty; if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) { window[disableStr] = true; } // Opt-out function function gaOptout() { document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/'; window[disableStr] = true; window.alert('Google Analytics deaktiviert.'); }

Gesundheitsverbund startet mit CareSD

Gesundheitsverbund startet mit CareSD

2019-03-07T16:46:52+01:0026.07.2018|Tags: |

Seit Februar diesen Jahres wird CareSD nun auch im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz (GLKN) an den drei Standorten Singen, Konstanz und Radolfzell erfolgreich eingesetzt. Erstmalig wird CareSD damit auch in einem Verbund mit drei Krankenhäusern eingesetzt, bei welchem zwei Standorte auf die gleiche Datenbank zurückgreifen. Dadurch ermöglicht CareSD eine standardisierte sowie standortübergreifende Dokumentation des Sozialen Dienstes unter gleichzeitiger Einhaltung von datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Aus Prozesssicht bedeutet dies für den Sozialen Dienst des GLKN, dass der klinische Auftrag direkt aus dem Krankenhausinformationssystem (KIS) als Anforderung in CareSD landet. Während der täglichen Fallarbeit kann der Soziale Dienst alle aktuellen Zwischenstände der Entlassung durch einfachen Knopfdruck an die Station übermitteln. Mit diesem Zwischenbericht besteht zusätzlich die Möglichkeit, Dokumente wie bspw. Befundberichte elektronisch zur Ärzten und Pflege zu senden, damit diese ausgefüllt werden können. Folglich erspart dies einen zusätzlichen Gang auf die Station. Ist die Nachversorgung für den Patienten organisiert, wird der Abschlussbericht, welcher alle erforderlichen Informationen für die Nachsorge enthält, an die Station versendet. Zusätzlich kann dieser dem Patienten ausgehändigt werden, um auch ihm alle wichtigen Informationen übersichtlich und kompakt zur Verfügung zu stellen.

So funktioniert digitale Softwareimplementierung im Entlassmanagement

04.06.2020|

Die Situation mit COVID-19 macht sich schon längst in der Organisation der Arbeitswelt bemerkbar. Vermehrt gehen Arbeitnehmer ins Homeoffice und nutzen digitale Lösungen in ihrem beruflichen Alltag. Dies hat auch Auswirkungen auf die Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure im Rahmen von Projekten. Infolge der bestehenden Kontaktbeschränkung und erhöhten Vorsichtsmaßnahmen wurden in Krankenhäusern und Kliniken Projektpräsentationen und gemeinsame Besprechungen vertagt oder bis auf weiteres eingefroren.

Hack, hack, hurra! nubedian gewinnt Hackathon

25.05.2020|

In vielen europäischen Industriestaaten sprechen die Lockerungsmaßnahmen in der Corona-Krise für einen schrittweisen Weg zurück in eine neue Normalität. Währenddessen stecken weltweite eine Vielzahl von Entwicklungsländern noch mitten in der Pandemie.

weitere News laden
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Die Einwilligung wird von Ihnen beim jeweiligen Angebot auf unserer Webseite gegeben oder insgesamt mit dem Klick auf “Akzeptieren”. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Akzeptieren